News

51 Azubis in der Gesundheits- und Krankenpflege

Das Klinikum Darmstadt setzt verstärkt auf Ausbildung und Weiterbildung im Haus, um dem Fachkräftemangel vorzubeugen und um auch in Zukunft für die steigenden Patientenzahlen ausreichend Pflegekräfte vorhalten zu können. Zum zweiten Mal in Folge beginnen im Herbst 2017 im Unternehmen mehr als 50 Auszubildende ihr erstes Lehrjahr in der Gesundheits- und Krankenpflege.

Nach dem zu Beginn stehenden siebenwöchigen Blockunterricht im Bildungszentrum für Gesundheit Mathildenhöhe (Krankenpflegeschule) wurden die jungen Leute jetzt von der Pflegedirektion und dem Team der Praxisanleiter beim ersten Standorttag im Klinikum Darmstadt herzlich in Empfang genommen. 

Denn nach der Theorie geht es jetzt in die Praxis: Der Standorttag machte die jungen Menschen erstmals mit dem Klinikalltag bekannt. Nach einem gemeinsamen Frühstück wurden die 51 Azubis von den Praxisanleitern Kerstin Wittig und Falco Kubny über das Gelände geführt. Auch konnten sie schon ihre Stationen kennenlernen, auf denen sie den ersten Einsatz haben werden. Zudem durchliefen sie bereits eine erste Pflichtfortbildung zum Thema Brandschutz. Das Beste kam zu Schluss: Allen Auszubildenden wurde ein iPad als Willkommensprämie ausgehändigt.

Im Dezember ist ein gemeinsamer Reflexionstag geplant. Neben einer Rückmeldung zum ersten Eindruck stehen weitere Pflichtfortbildungen zum Thema Hygiene und Datenschutz auf dem Programm.

Im laufenden Ausbildungsjahr konnte das Klinikum Darmstadt außerdem zehn Auszubildende zum Operationstechnischen Assistenten, zwei zum Anästhesieassistenten und fünf zur Medizinischen Fachangestellten gewinnen.