News

Das Mutmachkonzert mit Orange Box & Friends

Jonas Keim ist 22 Jahre alt, seit September 2015 ist er Patient der Medizinischen Klinik V, von Anfang an betreut von Dr. Stephan Schäfer. ALL – Akute Lymphatische Leukämie lautete die Diagnose. Für ihn galt es, einen verdammt hohen Berg zu schaffen – was gemeinsam gelang. Seit November 2016 ist die stationäre Behandlung abgeschlossen. Jonas selbst spielt Saxofon – auch sein Vater, Bassist, kommt aus der Musikszene – Grund für beide, ein Konzert auf die Beine zu stellen, das anderen Menschen Mut machen soll.

“Das Mutmachkonzert” zugunsten der Krebsstation am Klinikum Darmstadt steigt am 29. April im Bürgerhaus Mörfelden. Es spielen viele Größen aus dem Rhein-Main-Gebiet: Orange Box, Kerstin Pfau, Loti Pohl, Christoph Oeser, Handkäs mit Orange, Holger Münker, Ivan Santos, Molly Alone, Anke Schimpf, Harold Nardelli, Birgit Lemcke, Sheela Berigai, Bernd Kohn und Jonas Keim.

Das Publikum darf sich auf ein echtes musikalisches Feuerwerk freuen. Bekannt als tolle Stimmungsmacher sind Molly Alone, die das Bürgerhaus kurzfristig in einen irischen Pub verwandeln. Kaum jemandem muss man im südhessischen Raum noch erklären, was es mit Handkäs mit Orange auf sich hat. Das Trio Bodo Kolbe, Fred Kraus und Ralf Baitinger zelebriert den Riedblues, dass es eine wahre Freude ist. Vom Blues zum rasanten Boogie-Woogie werden Klavier-Vituose Christoph Oeser und der großartige Schlagzeuger Bernd Kohn überleiten. Für rockigen Gitarrensound sorgt der unvergleichliche Holger Münk, während für das Gebläse mit Anke Schimpf und Harold Nardelli zwei weitere absolute Top-Musiker verantwortlich zeichnen. südamerikanische Lebensfreude bringt der brasilianische Grammy-Preisträger Ivan Santos auf die Bühne und an tollen Stimmen wird es auch nicht mangeln: angekündigt haben sich die famosen Sängerinnen Kerstin Pfau (Rodgau Monotones), Birgit Lemcke und Sheela Berigai, zu denen sich noch Lothar Pohl vond en Crykers gesellt.

Die Schirmherrschaft hat der Bürgermeister von Mörfelden übernommen. Musiker und Techniker verzichten auf die Gage – denn der Erlös aus dem Ticketverkauf geht zu 100 Prozent an die Medizinische Klinik V - Hämatologie und Onkologie. Mit dem Spendengeld sollen ein Fahrradergometer und eine Seilzugmaschine inklusive Sitzbank für die Station 6P angeschafft werden, welche in der Krankenhausfinanzierung nicht vorgesehen sind. Hintergrund ist, dass gezieltes Training während der oft langen stationären Aufenthalte körperlicher Leistungsschwäche der Patienten und Nebenwirkungen entgegenwirkt. Zudem regeneriert sich auch das Blutbild nach einer Chemotherapie schneller und das seelische Wohlbefinden steigt.

Im Rahmen des Konzerts wird außerdem für eine Typisierung bei der Deutschen Knochenmarkspenderdatei geworben, um noch mehr potentielle Stammzellenspender zu gewinnen und so Menschenleben retten zu können.

Das Mutmachkonzert soll zeigen, dass es sich lohnt, gegen den Krebs zu kämpfen, um ins Leben zurückzukehren. Um eine solche Krankheit durchstehen zu können, da braucht es neben professioneller Behandlung und Unterstützung von Familie und Freunden auch Ziele, Glauben und positive Gedanken, heißt es in der Ankündigung. Ein solcher Gedanke und solch ein Ziel waren für Jonas das Konzert! Er will mit seinem Auftritt am Saxofon ein Zeichen für das Leben setzen.

Einlass ab 19 Uhr, Beginn: 20 Uhr

Tickets für das Konzert kosten 10 Euro im Vorverkauf, 13 Euro an der Abendkasse.

Online gibt es Tickets unter http://www.buergerhaus-moerfelden.de/events/64/mutmachkonzert/