Neubau

Heli-Landeplatz kurz vor der Genehmigung

Zeitgleich mit der Demontage der drei großen Baukräne auf dem Gelände Gesundheitscampus an der Grafenstraße wurde auch der Hubschrauberlandeplatz baulich fertig gestellt. Die Eröffnung steht in Kürze an.

Bis Anfang April konnten alle für den Betrieb notwendigen Sachverständigen-Abnahmen durchgeführt werden. Diese attestieren, dass das Bauwerk den technischen Anforderungen und Auflagen entspricht und exakt gemäß Baugenehmigung errichtet ist. Daher ist die Abteilung Bau guter Dinge, was die noch ausstehende Genehmigung des Regierungspräsidiums angeht. 

Die hauseigene Mannschaft zum Betrieb des Heli-Decks steht bereit. Jetzt heißt es warten auf das Finale „GO“ des Regierungspräsidiums, dann ist der erste Notfall-Anflug möglich.

Bis das so weit ist, nutzen Gäste und Mitarbeitende gerne die atemberaubende 360°-Aussicht, was den meisten sogleich ein Lächeln ins Gesicht zaubert.

Der Dank der Bauabteilung gilt allen betroffenen Mitarbeitenden und Patientinnen und Patienten, deren Geduld bei der Errichtung des Stahlbaus teilweise strapaziert wurde. Denn: Lautlos ging es nicht. Das Team um Projektleiter Michael Zink hat hat sich jedoch immer dafür eingesetzt, das Maß der Einschränkung und Belästigung so gering wie möglich zu halten.