News

Klinikum Darmstadt wird Akademisches Lehrkrankenhaus der Pflege

Private Fachhochschule für Ökonomie & Management (FOM) und Klinikum Darmstadt kooperieren - „Akademische Lehreinrichtung“: Klinikum Darmstadt bekennt sich zur Akademisierung der Pflege

 

 

Bei der Besiegelung der Kooperation (v.l.n.r.): Felix von Dobschütz, Gesamt-Geschäftsleiter FOM Hochschule in Frankfurt, Prof. Dr. Andreas Goldschmidt, Sprecher des Hochschulbereichs Gesundheit und Soziales an der FOM, Sabine Brase, Pflegedirektorin Klinikum Darmstadt, Dr. Harald Beschorner, Kanzler der FOM Hochschule, Prof. Dr. Nawid Khaladj, medizinischer Geschäftsführer Klinikum Darmstadt GmbH, Clemens Maurer, Geschäftsführer Klinikum Darmstadt und Sprecher der Geschäftsführung

Die FOM Hochschule hat das Klinikum Darmstadt offiziell zum „Akademischen Lehrkrankenhaus für Pflege“ ernannt. Mit bundesweit rund 20 weiteren Kliniken gehört es nun zu den Ausbildungsstätten, die ihrem Pflegepersonal anbieten, den Bachelor-Studiengang „Pflege“ an der FOM Hochschule, der größten privaten Hochschule, berufsbegleitend zu studieren. Mit einem Kompetenzstufenmodell für das Pflegepersonal bekennt sich das Klinikum Darmstadt zur Akademisierung der Pflege und einer stufenweisen Implementierung in den Klinikalltag.

„Wir investieren in unsere Mitarbeitende ebenso wie in unsere Gebäude, in Medizintechnik und Digitalisierung. Dazu gehört selbstverständlich auch, alles zu tun, um die Attraktivität des Pflegeberufes zu erhöhen. Das schließt unserer Meinung nach die Akademisierung und Professionalisierung der Pflege mit ein. Mit der FOM Hochschule haben wir für unser Vorhaben einen idealen Partner an unserer Seite“, so die Geschäftsführung des Klinikums, Clemens Maurer und Prof. Dr. Nawid Khaladj. 

Mit der Zusammenarbeit verfolgen die neuen Kooperationspartner das Ziel, Theorie und Praxis im Pflegeberuf durch einen gestärkten Wissenstransfer zu verzahnen. „Wir schaffen eine Verbindung zwischen akademischer und praktischer Ausbildung – zum Mehrwert unserer Studierenden sowie letztendlich zum Nutzen der Patienten“, bestätigt Dr. Harald Beschorner, Kanzler der FOM Hochschule, bei der Überreichung des Zertifikates.

„Patienten werden im Durchschnitt immer älter und die Aufgaben in der Pflege immer komplexer. Da sind Mitarbeitende gefragt, die sich gleichermaßen mit aktuellen (pflege-) wissenschaftlichen Erkenntnislagen für die direkte Umsetzung mit unseren Patienten auskennen, aber auch die Kosten der Versorgung im Blick haben sowie auf transparente, berufsgruppenübergreifende Kommunikation setzen“, so auch Sabine Brase, Pflegedirektorin beim Klinikum Darmstadt. „Deshalb ist es uns wichtig, die Zukunft der Pflege aktiv zu gestalten.“