News

Medizinische Klinik II ist Referenzzentrum für Endo-Sonographie

Der Innere Ultraschall (Endo-Sonographie) beschreibt die Fusion einer Gastroskopie mit einer Sonographie-Sonde: Auf der Spitze des Endoskops ist ein sensibler Ultraschallsensor integriert, der beim schlafenden Patienten durch den Mund bis in den Magen eingeführt wird. Vom Magen aus erfolgt die hochauflösende Darstellung aller wichtigen Oberbauchorgane wie Leber, Gallenwege, Gallenblase, Bauchspeicheldrüse, Oberbauch-Gefäße sowie der Milz. Über einen dünnen Arbeitskanal kann aus jedem der Organe eine Gewebeprobe entnommen werden, um z. B. Tumore nachzuweisen. Auch können Abszesse drainiert und Zysten verödet werden. 

Insbesondere für den Pankreasschwerpunkt der Medizinischen Klinik II – Gastroenterologie, Hepatopankreatologie, Diabetologie und Pneumologie ist diese Untersuchung essentiell. Aktuell erfolgen jährlich über 800 Endo-Sonographien an der Klinik unter Leitung von Prof. Dr. Carl Schimanski, zum Teil verbunden mit komplexen Eingriffen. 

„Aufgrund der hohen Expertise in der Anwendung dieser Technik wurde die Medizinische Klinik II jetzt zum „Referenzzentrum für Endo-Sonographie“ der Firma Hitachi Medical Systems GmbH, dem Marktführer für Endo-Sonographie-Sonden, ernannt. Wir freuen uns über das in uns gesetzte Vertrauen“, so Prof. Dr. Carl Schimanski.  

Kontakt für weitere Informationen: Prof. Dr. Carl Schimanski, Telelfon 06151/107-6501