News

Personalie: Prof. Dr. Lorenz wird im April Klinikdirektor der Chirurgie I

Die Geschäftsführung freut sich, dass sie Herrn Prof. Dr. med. Dietmar Lorenz, zur Zeit Direktor der Klinik für Allgemein- und Viszeralchirurgie im Sana Klinikum Offenbach, zum 15. Februar 2018 als Direktor der Chirurgischen Klinik I – Allgemein-, Viszeral- und Thoraxchirurgie am Klinikum Darmstadt gewinnen konnte. Er folgt damit Prof. Dr. med. Emre Yekebas nach, der das Unternehmen verlassen hat.

Die Geschäftsführer Clemens Maurer (li.) und Prof. Dr. Steffen Gramminger (re.) freuen sich mit Dr. Florian Graupe (Mi.) über drei neue Kollegen für die Chirurgie I: Dr. Dei-Anang, Prof. Dr. Lorenz und Dr. Grebe.

Im Jahr 1955 in Freiburg geboren, war Prof. Dr. Lorenz nach dem Studium der Humanmedizin an der Chirurgischen Klinik am Klinikum Mannheim tätig. Von 2000 bis 2014 war er Direktor der Klinik für Allgemein- und Viszeralchirurgie an den Dr. Horst-Schmidt-Kliniken in Wiesbaden. Prof. Dr. Lorenz hat zahlreiche Weiterbildungen und Qualifikationen absolviert, seine wissenschaftlichen Schwerpunkte liegen in der Onkologie des oberen Gastrointestinal-Traktes, in minimalinvasiven OPs bei onkologischen Erkrankungen, in der Fortentwicklung der Viszeralmedizin zusammen mit der Gastroenterologie und in multiviszeralen Resektionen gemeinsam mit der gynäkologischen Onkologie.

Er ist Ausrichter namhafter Kongresse und Fortbildungen sowie Mitglied in zahlreichen Fachgesellschaften und Mitverfasser vieler Leitlinien. Insbesondere in der Deutschen Gesellschaft für Allgemein- und Viszeralchirurgie ist Herr Prof. Lorenz seit vielen Jahren aktiv und war in den Jahren 2015 und 2016 zum Präsidenten der Gesellschaft ernannt worden. Seit zehn Jahren ist er in der Focus-Ärzteliste „Top-Mediziner“ für Bauchchirurgie und Tumore des Verdauungstraktes gelistet.

Der kommissarische Leiter der Chirurgie I, Dr. med. Florian Graupe, freut sich außerordentlich über diese Personalentscheidung: Bereits in Wiesbaden hatten die beiden über lange Jahre zusammengearbeitet und gemeinsam die Viszeralchirurgie an den Dr. Horst-Schmidt-Kliniken zum Referenzzentrum ausgebaut.

Ebenfalls für die Chirurgische Klinik I gewinnen konnte die Geschäftsführung zwei Thoraxchirurgen, die zurzeit im Katholischen Klinikum in Mainz arbeiten: Dr. Jasmin Dei-Anang und Dr. Alexander Grebe. Der genaue Zeitpunkt ihres Eintritts in die Klinikum Darmstadt GmbH steht noch nicht fest.

Dr. med. Jasmin Dei-Anang, geb. am 27.2.1971 in Mainz, verheiratet, zwei Söhne, hat ihr Studium der Medizin in Mainz und Trier mit Aufenthalten in New York und San Francisco absolviert. 1997 hat sie ihre ärztliche Tätigkeit in der Chirurgie des St.-Hildegardis-Krankenhaus Mainz bei Prof. Dr. K. Höhle angetreten. Fachärztin für Chirurgie 6/2003, danach nach Elternzeit zunächst Weiterbildung in der Klinik für Thoraxchirurgie unter Prof. Dr. E. Mayer. Seit 2008  Oberärztin in der Klinik für Thoraxchirurgie des Katholischen Klinikums Mainz, seit 6/2009 Fachärztin für Thoraxchirurgie.

Besondere Interessengebiete der chirurgischen Tätigkeit: minimal-invasive Thoraxchirurgie (VATS-Lobektomie), septische Thoraxchirurgie, Laserresektionen / Metastasenchirurgie sowie die Therapie maligner Ergüsse.

Dr. med. Alexander Grebe, geboren am 12. Juni 1971 in Tübingen, verheiratet, drei Kinder, hat in den Jahren 1993-2000 sein Studium der Humanmedizin in Berlin mit Auslandsaufenthalten in Montreal (Kanada) und St. Louis (USA) absolviert. Seine Chirurgische Ausbildung erfolgte am Unfallkrankenhaus Berlin als Arzt im Praktikum in der Klinik für Allgemein- und Viszeralchirurgie (Direktor: Prof. Dr. Dietmar Lorenz) 6/2000 bis 12/2001, am Klinikum der Johannes Gutenberg-Universität Mainz in der Klinik für Transplantationschirurgie, Chirurgie von Leber, Gallenwegen und Pankreas (Direktor: Univ.-Prof. Dr. Gerd Otto) 1/2002 bis 6/2004, am Katholischen Klinikum Mainz in der Klinik für Allgemein-, Viszeral- und minimalinvasive Chirurgie (Direktor: Prof. Dr. Achim Heintz) 6/2004 bis 12/2007.  Ab 2008 arbeitete er als Assistenzarzt und ab 2009 als Funktionsoberarzt in der Klinik für Thoraxchirurgie (Direktor: Prof. Dr. Eckard Mayer). Seit 2011 ist er Oberarzt in der Klinik für Thoraxchirurgie (Direktor: Univ.-Doz. Dr. Peter Hollaus).

Seine Promotion im Fachbereich Medizin hat Dr. Grebe an der Johannes Gutenberg-Universität Mainz im Juli 2005 absolviert, Facharzt für Chirurgie im Mai 2007, Facharzt für Thoraxchirurgie im November 2011.

Seine Schwerpunkte sind: Minimal-invasive Thoraxchirurgie (VATS), onkologische und septische Thoraxchirurgie, Mediastinaltumoren.

Mitgliedschaften: Deutsche Gesellschaft für Thoraxchirurgie (DGT), European Society of Thoracic Surgeons (ESTS), International Association for the Studies of Lung Cancer (IASLC).