Operationstechnische Assistenz (m/w/d)

Der Beruf des Operationstechnischen Assistenten, kurz OTA, gilt als ein sehr angesehener Beruf, der viel Verantwortungsbewusstsein abverlangt und gute berufliche Zukunftsaussichten bietet. Das Tätigkeitsgebiet ist vielseitig und verspricht immer wieder neue Situationen. 

Als Operationstechnischer Assistent beziehungsweise OTA, ist man als „rechte Hand“ von Ärzten und Chirurgen vor, während und nach einem operativen Eingriff tätig. Die Berufsausübung umfasst die Patientenvorbereitung ebenso, wie die Vorbereitung im OP-Saal. Hier sind Instrumente und Geräte bereitzulegen, diese auf ihre Funktionalität zu überprüfen und in ihrer Anzahl durchzuzählen. Zudem sorgt ein OTA dafür, dass der Hygienestandard den geltenden Hygienevorschriften entspricht und bis zur Beendigung der Operation eingehalten wird.

Ein/e OTA überreicht dem Operationsteam die benötigten Instrumente wie zum Beispiel Skalpelle oder Nähmaterial. Zudem nimmt ein/e OTA an der Zustandsüberwachung des Patienten teil.

Nach Operationen werden alle Instrumente und Bedarfsartikel auf ihre Vollständigkeit überprüft, um sicherzustellen, dass nichts im Patientenkörper zurückgeblieben ist. Die anschließende Desinfektion und Sterilisation von Instrumenten sowie Geräte zählt ebenfalls zu den OTA-Tätigkeiten, wie auch die Dokumentation jedes einzelnen Operationsablaufs. Mit der Nachbetreuung des operierten Patienten schließt sich der Tätigkeitsbereich.

Bei Endoskopien assistiert ein/e OTA aktiv und es gehört zu seinen Aufgaben, in Katastrophen- sowie Notsituationen entsprechende Maßnahmen einzuleiten beziehungsweise zu veranlassen.

Voraussetzungen OTA-Ausbildung

Um eine Ausbildung zum OTA beginnen zu können, sind verschiedene Voraussetzungen zu erfüllen. Du solltest zum Ausbildungsbeginn 18 Jahre alt sein, einen erfolgreich abgeschlossenen Realschulabschluss oder eine ähnliche Schulbildung, die als gleichwertig angesehen werden kann, vorweisen.

Ein Hauptschulabschluss wird akzeptiert, wenn zusätzlich

  • eine mindestens zweijährige Berufsausbildung, gleich welcher Berufsbranche, abgeschlossen wurde
  • eine mindestens einjährige Berufsausbildung in der Kranken- und/oder Altenpflege erfolgreich oder
  • eine gleichwertige Ausbildung nach landesrechtlichen Bestimmungen, beendet wurde

Des Weiteren hat ein gesundheitlicher Zustand des Bewerbers zu bestehen, der die Ausübung des Berufs uneingeschränkt ermöglicht.

 

OTA-Ausbildungsdauer

Die Ausbildung dauert drei Jahre. Sie wird von fachlich qualifizierten Personen unterstützt. So erwirbst du die dafür erforderlichen fachspezifischen, methodischen, personalen und sozialen Kompetenzen. In den letzten Jahren haben wir jährlich immer zehn Ausbildungsplätze besetzen können. 

Die Ausbildung umfasst:

  • mindestens 1.600 Stunden theoretischer Unterricht in Form von Unterrichtsblöcken und klinischen Unterweisungen bei unserem Kooperationspartner in Frankfurt (Uni-Klinikum und Klinikum Frankfurt/Höchst)
  • mindestens 3.000 Stunden praktische Ausbildung unter fachkundiger Anleitung in den OPs und Funktionsabteilungen der verschiedenen Fachkliniken im Klinikum Darmstadt, z.B. OP-Unfallchirurgie, Chirurgische Aufnahme, Endoskopie und Zentralsterilisation
  • eine schriftliche, praktische und mündliche Zwischen- und Abschlussprüfung 

Die Ausbildungen finden in Kooperation mit der OTA- und ATA-Schule des Klinikum Frankfurt Höchst statt und beginnen zum 01.08. des jeweiligen Jahres.

https://www.klinikumfrankfurt.de/beruf-ausbildung-studium/ausbildungszentrum-und-schulen/schule-fuer-operationstechnische-assistenten-ota.html

Bei Interesse oder weiteren Fragen wende dich bitte an das Team der Akademie, Telefon: 06151 / 107 - 5710, oder der per E-Mail: akademie@mail.klinikum-darmstadt.de. Oder triff uns auf eine der regionalen Berufsorientierungsmessen in Hessen.

Bewerbungen für das Ausbildungsjahr 2021 nehmen wir gerne entgegen über unser Karriereportal. 

Weitere Informationen

Akademie

Franziska Ziegelmann

Abteilungsleiterin

Grafenstraße 9
64283 Darmstadt

Tel.: 06151-107 5707 

E-Mail: akademie@mail.klinikum-darmstadt.de