Dr. med. Florian Hilsenbeck

Leitender Oberarzt

Facharzt für Chirurgie / Schwerpunkt Unfallchirurgie / Notfallmedizin / Transfusionsbeauftragter, Strahlenschutzbeauftragter und Hygienebeauftragter Arzt der chirurgischen Klinik II

Dr. Florian Hilsenbeck absolvierte sein Medizinstudium an den Universitäten in München, Düsseldorf und Würzburg. Die Approbation wurde ihm im Jahr 2000 erteilt und er begann seine Ausbildung zum Facharzt für Chirurgie am Klinikum Aschaffenburg bei Prof. Dr. med. Dr. hc. W. Friedl und Prof. Dr. med. R. Engemann. Dr. Hilsenbeck promovierte 2004 an der Julius-Maximilians-Universität in Würzburg über das Thema „Die Pilonfraktur- Eine retrospektive Studie zur Erfassung von Spätresultaten nach operativer Versorgung“, Doktorvater Prof. Dr. med. A. Weckbach.

Die Qualifikation zur Teilnahme am Notarztdienst erwarb er 2003 und nahm mehrere Jahre regelmäßig an der notärztlichen Versorgung des Landkreises Aschaffenburg teil.

Nach Abschluss seiner chirurgischen Ausbildung erhielt Dr. Hilsenbeck 2006 von der bayerischen Landesärztekammer in München die Anerkennung zum Facharzt für Chirurgie und war fortan als Oberarzt der Klinik für Orthopädie und Unfallchirurgie des Klinikums Main-Spessart tätig, an dem er maßgeblich die Schwerpunkte arthroskopische Schulterchirurgie, Endoprothetik und Wirbelsäulentraumatologie etablieren konnte und diese maßgeblich betreut hat.

Nach Erhalt der Anerkennung zum speziellen Unfallchirurgen 2011 war er bis 2014 als leitender Oberarzt und Stellvertreter des Chefarztes im Klinikum Main-Spessart tätig.

Zum 01.02.2013 konnte Dr. Hilsenbeck als leitender Oberarzt der Klinik für Orthopädie, Unfall- und Handchirurgie am Klinikum Darmstadt gewonnen werden. Durch seine langjährige Tätigkeit in unfallchirurgischen und orthopädischen Schwerpunktkliniken verfügt Dr. Hilsenbeck über eine hohe (ausgezeichnete, exzellente) konservative und operative Expertise in der Behandlung muskuloskelettaler Erkrankungen. Seine Schwerpunkte liegen in der arthroskopischen Chirurgie und der Endoprothetik des Hüft- und Kniegelenkes, insbesondere der komplexen Wechselendoprothetik und Tumorendoprothetik.

Dr. Hilsenbeck deckt dabei auch das gesamte Spektrum der unfallchirurgisch-orthopädischen Behandlung ab, so dass er den Direktor der Klinik in seiner Abwesenheit vollumfänglich vertreten kann.

Mit Oberarzt Dr. Hilsenbeck, soll die Endoprothetik am Klinikum Darmstadt weiter ausgebaut und auf höchstem Niveau angeboten werden. Daher leitet Dr. Hilsenbeck als leitender Oberarzt die endoprothetische Gelenksprechstunde (jeden Donnerstag von 9:00-14:00 Uhr) der Klinik für Orthopädie, Unfall- und Handchirurgie.

Auf Grund seiner langjährigen Erfahrung zählt die Fort- und Weiterbildung zu Dr. Hilsenbecks Kernaufgaben in unserer Klinik. So ist er in seiner Position als personalverantwortlicher Oberarzt für die Ausbildung von Studenten und Assistenzärzten zuständig. Im März 2015 wurde ihm diesbezüglich die volle Weiterbildungsermächtigung für die Gebietsbezeichnung „spezielle Unfallchirurgie“ von der Landesärztekammer Hessen übertragen.

Dr. Hilsenbeck ist Mitglied des Berufsverbandes der Deutschen Chirurgen. 

Weitere Informationen

Chirurgische Klinik II

Grafenstraße 9
64283 Darmstadt

Tel.: 06151 - 107 6101
Fax: 06151 - 107 6149

michael.wild@mail.klinikum-darmstadt.de

Direktor



Prof. Dr. med. Michael Wild

Tel.: 06151 - 107 6101

Ambulanzen

Chirurgische Ambulanz
Tel.: 06151 - 107 8130

Chirurgische Notfallambulanz
Tel.: 06151 - 107 6111

Online Terminvergabe

Nutzen Sie unser Online-Terminformular, um mit uns in Kontakt zu treten.

Online Terminvergabe