mit Sicherheit gut versorgt

Betreuung von Risikogeburten

Unsere Klinik ist für die Betreuung von Risiko- und Frühgeburten exzellent ausgerichtet und verfügt über weitreichende Erfahrung. Unter den jährlich ca. 2.000 Geburten sind auch zahlreiche Patientinnen mit Risikoschwangerschaften aus dem gesamten Raum Südhessen. Gerade aufgrund der guten Vernetzung der Geburtshilfe mit anderen Fachabteilungen in unserem Haus entscheiden sich Frauen dafür,  ihr Kind bei uns zur Welt zu bringen. Zu Risikoschwangerschaften zählen Mehrlingsschwangerschaften, Frühgeburten oder werdende Mütter mit Begleiterkrankungen.

Ca. 18 % der bei uns geborenen Kinder kommen als Frühgeborene zur Welt. Frühgeburtlichkeit besteht dann, wenn Kinder vor Vollendung der 37. Schwangerschaftswoche geboren werden. Dementsprechend haben wir exzellente Erfahrungen auf dem Gebiet der Frühgeburtlichkeit. Gerne bieten wir im Fall einer Beckenendlage (kindliches Köpfchen liegt oben) eine äußere Wendung oder auch eine vaginale Geburt an, sofern Sie schon eine vaginale Geburt hatten und keine zusätzlichen Risikofaktoren bestehen.

Auch wenn Sie Zwillinge (eineiig oder zweieiig) erwarten –begleiten wir Sie gerne kompetent durch eine vaginale Geburt.

Wichtig ist stets das Anmeldegespräch zur Geburt.

Kaiserschnitt 

Es gibt in der Geburtshilfe Situationen, in denen eine Entbindung im Vorhinein durch Kaiserschnitt geplant wird. Dies ist zum Beispiel der Fall, wenn das Baby in Beckenendlage liegt und das Beckenmaß der Mutter zu klein ist für eine vaginale Entbindung. Dieser geplante Kaiserschnitt wird auch primärer Kaiserschnitt bzw. primäre Sectio caesarea. Sollten sich im Schwangerschaftsverlauf Gründe für eine primäre Sectio ergeben, besprechen wir dies mit Ihnen im Rahmen der Geburtsanmeldung. Wir vereinbaren einen OP-Termin, der möglichst nah am errechneten Entbindungszeitpunkt liegt und führen den Eingriff nahezu immer in Spinalanästhesie durch. Selbstverständlich darf eine Ihnen nahestehende Person Sie in den OP begleiten und während der Operation bei Ihnen sein.

Andererseits gibt es Ereignisse, die erst während einer Geburt deutlich machen, dass das Baby nicht über die Scheide zur Welt kommen kann. Zum Beispiel wenn sich der Muttermund nur unzureichend öffnet, wenn das Kind schlechte Herztöne hat oder hohes Fieber bei der Mutter auftritt. In diesen Fällen sprechen wir von einem sekundären Kaiserschnitt. Falls sich während der Geburt eine solche Situation zeigt, werden wir dies offen und ehrlich mit Ihnen und Ihrem Partner besprechen. Selbstverständlich gehen wir niemals ein Risiko für Ihr Baby ein! Die Operation geschieht entweder in PDA oder in Spinalanästhesie. Auch in dieser Situation kann Ihr Partner oder eine andere vertraute Person Sie durch die OP begleiten.

Die werdende Mutter ist während dieser beiden Kaiserschnittformen wach und komplett schmerzfrei. Sie können Ihr Kind noch während der Operation bei sich haben und mit ihm Kontakt aufnehmen (Sectio-Bonding).

Zuletzt gibt es noch die – zum Glück sehr seltenen! – Situationen einer plötzlichen, akuten Notlage für Mutter und/oder Kind, die nur durch sofortigen Kaiserschnitt gelöst werden können. In diesem Fall müssen wir eine sogenannte Notsectio durchführen. Im Falle einer Notsectio darf keine Begleitperson mit in den OP. Niemand könnte sich um eine weitere Person kümmern, jetzt stehen Sie und Ihr Baby absolut im Mittelpunkt! Sie erhalten eine Vollnarkose, um möglichst schnell schmerzfrei und damit OP-fähig zu sein. Ein entsprechendes OP- und Anästhesie-Team stehen jederzeit 24 Stunden am Tag zur Verfügung.

Sectio-OP steht ausschließlich für Geburten zur Verfügung

Da sich unser Operationssaal für geburtshilfliche Eingriffe direkt im Kreißsaal befindet, ist ein schnelles Handeln bei Notfällen jederzeit gesichert. Auch geplante Kaiserschnitte werden im Sectio-OP durchgeführt. 

Kaiserschnitte führen wir in der Technik nach Misgav-Ladach durch – ein sogenannter „sanfter Kaiserschnitt“. Dabei bleiben die anatomischen Strukturen der Bauchwand (Nerven, Blutgefäße, Muskulatur) größtenteils erhalten. Dadurch vermindert sich die Schmerzintensität nach der Operation und der stationäre Aufenthalt verkürzt sich deutlich. 

Die durchschnittliche Aufenthaltsdauer nach Kaiserschnitt in unserer Klinik beträgt 3-5 Tage.

Vaginal-operative Entbindung

Außer "spontan" durch die Scheide oder durch Kaiserschnitt kann Ihr Baby auch durch eine vaginal-operative Entbindung, also durch die Geburtslöffel (Forceps) oder mit Vakuumentbindung zur Welt kommen. Anlass für eine vaginal-operative Entbindung sind zum Beispiel schlechte kindliche Herztöne am Ende der Geburt oder große mütterliche Erschöpfung. Auch bei vaginal-operativen Entbindungen bekommen Sie nicht regelhaft einen Dammschnitt.

Direktor



Priv. Doz. Dr. med. Sven Ackermann

Sekretariat
Tel.: 06151 - 107 6151

Mutter-Kind-Station: 06151 - 1076162

[von der FOCUS-Ärzteliste 2020 als Top-Mediziner empfohlen für Brustkrebs]

[von der FOCUS-Klinikliste 2021 als Top Nationales Krankenhaus Brustkrebs empfohlen]

In neuen Räumen

Die Frauenklinik ist Anfang November in den Neubau eingezogen. Sie finden die Klinik und die Geburtsklinik im ersten Stock, Eingang über Haupteingang in der Grafenstraße. 

Die Telefonnummern sind alle gleich geblieben: Sie erreichen uns unter den gewohnten Rufnummern.

Wichtige Telefonnummern

Frauenklinik-Ambulanz
Tel.: 06151 - 107 6171

Kreißsaal
Tel.: 06151 - 107 6179

Schwangerenambulanz
Tel.: 06151 - 107 6145
schwangerenambulanz@mail.klinikum-darmstadt.de

Hebammengeführter Kreißsaal
Tel.: 06151 - 107 94 6146
hebammenKRS@mail.klinikum-darmstadt.de

Online Terminvergabe

Nutzen Sie unser Online-Terminformular, um mit uns in Kontakt zu treten.

Online Terminvergabe

Online Geburtsanmeldung

Nutzen Sie unser Online-Formular zur Geburtsanmeldung.

Terminanfrage zur Geburtsanmeldung

Hebammen-Chat

Das Klinikum Darmstadt bietet ab 1. Juni 2018 allen Müttern, die in der Klinik entbinden, in Kooperation mit dem Berliner Start-up-Unternehmen Kinderheldin GmbH die Möglichkeit, zur Nachsorge Online-Beratungsangebote von Hebammen kostenlos zu nutzen. Dafür erhalten alle einen individuellen Zugangscode, mit dem sie sich in den kommenden Monaten bis zu 20 Mal kostenlos beraten lassen können.

Direktlink: https://kinderheldin.de/klinikum-darmstadt

Veranstaltungsreihen

Mutter-Kind-Zentrum 2020 (PDF)