Konzentrative Bewegungstherapie

Konzentrative Bewegungstherapie (KBT) ist eine tiefenpsychologisch fundierte Körperpsychotherapie. Das Verfahren geht davon aus, dass sich alle Erfahrungen des Menschen nicht nur seelisch, sondern auch körperlich in Eindrücken, Verhalten, Entspannung oder Verspannungen niederschlagen und eine „verkörperte“ Lebensgeschichte ergeben.

In der KBT ist es möglich über Wahrnehmung des eigenen Körpers in Ruhe und Bewegung, in Kontakt mit sich und anderen, fixierte Haltungen und Fehlhaltungen zu erfahren und abzubauen.

Der geschützte therapeutische Raum schafft die Möglichkeit neue Spielräume zu erproben.
Emotionale Erfahrungen und Erinnerungen, die mit dem leiblichen Ausdrucksgeschehen verbunden sind, werden durch das konzentrative Spüren angeregt und dadurch der bewussten Reflexion zugänglich.

Im therapeutischen Gespräch wird das Erleben in Worte gefasst, im „Hier und Jetzt“ reflektiert und in Zusammenhang mit der persönlichen Geschichte betrachtet.

Ziel der KBT ist es, aus den Erfahrungen Handlungsimpulse zu entwickeln, um sie in den Alltag zu integrieren.

Weitere Informationen

Klinik für Psychosomatische Medizin und Psychotherapie

Heidelberger Landstraße 379
64297 Darmstadt-Eberstadt

Tel.: 06151 - 107 4061
Fax: 06151 - 107 4063

psychosomatik@mail.klinikum-darmstadt.de

Direktorin



Dr. med. Alexandra Mihm

Tel.: 06151 - 107 4061

Ambulante Versorgung

Ambulante Versorgung im Medizinischen Versorgungszentrum

Informationsflyer