Behandlung von Essstörungen

Körperbildgruppe (nur Frauen)

Das Körperbild beinhaltet das emotionale Körpergefühl und die kognitive Selbstbewertung eines Menschen und repräsentiert die Vorstellung von dem eigenen Körper. Liegt eine Störung im Körperbild vor, wird die Körperrealität stark verzerrt wahrgenommen oder verkannt. 

In der Körperbild-Therapie wird im Gruppensetting dieses Bild in einem geschützten Rahmen der bewussten Wahrnehmung zugänglich gemacht, um an der subjektiven und affektiven Bewertung zu arbeiten. 

Mithilfe strukturierter Körperarbeit wird das Wissen vom eigenen Körper geschult und der Leib in seinen Relationen und Begrenzungen erfahrbar. Die Wahrnehmung des eigenen Körpers wird durch den Einbezug der Sinne vertieft und kann im Rahmen der Gruppe abgeglichen werden. Die Arbeit am Körpererleben zielt auf die Beziehung zum eigenen Körper ab, durch das Wiedererleben zusammenhängender Empfindungen und Gefühle können neue Verhaltensweisen erprobt und Ausdrucksmöglichkeiten über den Körper erweitert werden. 

Das Eigensein und die eigene Körperlichkeit werden forschend erkundet und über den Einsatz kreativer Medien der Integration zugänglich gemacht. Schwerpunkt der Körperbild-Therapie bildet die Bearbeitung von einem negativen oder verzerrten Bild vom Körper, um eine Wiederaneignung des Körpers als Teil des Selbst zu ermöglichen.

Weitere Informationen

Klinik für Psychosomatische Medizin und Psychotherapie

Heidelberger Landstraße 379
64297 Darmstadt-Eberstadt

Tel.: 06151 - 107 4061
Fax: 06151 - 107 4063

psychosomatik@mail.klinikum-darmstadt.de

Direktorin



Dr. med. Alexandra Mihm

Tel.: 06151 - 107 4061

Ambulante Versorgung

Ambulante Versorgung im Medizinischen Versorgungszentrum

Online Terminvergabe

Nutzen Sie unser Online-Terminformular, um mit uns in Kontakt zu treten.

Online Terminvergabe

Informationsflyer