Medizinische Klinik III - Diagnostik und Therapie

Diagnostik von Nierenerkrankungen

Die Abklärung von Nierenerkrankungen erfolgt durch vielfältige Untersuchungen (Bildgebung, Labor von Serum und Urin). Entscheidende Informationen gibt oft die Nierenhistologie. Nach bioptischer Entnahme von Nierengewebe erfolgt die histologische Diagnostik durch das Institut für Pathologie. Daraus ergeben sich Therapieempfehlungen an die ambulant tätigen Nierenspezialisten. Regelmäßige Biopsiekonferenzen (3-4 pro Jahr) vertiefen die Einzelinformationen im Sinne eines Qualitätszirkels.


Hypertonie

Die arterielle Hypertonie ist aufgrund ihrer hohen Inzidenz in der Bevölkerung vielen Bereichen der Inneren Medizin zuzuordnen. Intensive Diagnostik und die Behandlung schwerer Formen des Bluthochdrucks werden jedoch in der Medizinischen Klinik III vorgenommen. Die Medizinische Klinik III führt regelmäßige Schulungen für Patienten mit Bluthochdruck durch. Sie ist zertifiziert nach den Richtlinien des Zentralinstituts für die Kassenärztlichen Versorgung in der Bundesrepublik Deutschland und nach IPM.


Rheumatologie

Patienten mit Erkrankungen aus dem internistischen Formenkreis der Rheumatologie, d.h. immunologische Systemerkrankungen, Vaskulitiden und Kollagenosen werden in der Medizinischen III diagnostiziert und therapiert. Es bestehen intensive Konsiliartätigkeiten im Klinikum und enge Kooperationen mit ambulant tätigen Rheumatologen.


Nierenersatztherapie

  • Peritonealdialyse
    Die Medizinische Klinik III ist Kooperationszentrum für 18 ambulant tätige Nephrologen. Die Aufgaben sind Kathetereinlage (in Kooperation mit Chirurgie I), Training, Nachschulung, intermittierende Peritonealdialysebehandlung und stationäre Betreuung bei unterschiedlichen interkurrenten Problemstellungen. Jährlich findet ein Peritonealdialyseworkshop mit reger Beteiligung der regionalen Fachärzte statt.
  • Hämodialyse
    Alle Formen der Hämodialyse, Hämofiltration und Hämodiafiltration werden angeboten.
  • Apharese
    Ausgewählte Verfahren stehen zur Verfügung.
  • Transplantation
    In enger Kooperation mit den Transplantationszentren der Universitätskliniken Frankfurt und Heidelberg werden stationäre Maßnahmen im Rahmen der Vorbereitung zu einer Transplantation vorgenommen. In der Nachsorge betreut die Medizinische Klinik III Patienten mit Komplikationen, die einen stationären Aufenthalt erfordern.
  • Vorhofkatheter
    ist ein Gefäßzugang, der meist als Übergangsverfahren, für einige Patienten jedoch auch dauerhaft eingesetzt wird. Er ist in Darmstadt entwickelt und nach dem Oberarzt Demers auch so benannt. Die Medizinische Klinik III führt die Interventionen durch und die legt die Katheter unter Durchleuchtungskontrolle ein.

Dialysezugangszentrum

Der Gefäßzugang ist für den Hämodialysepatienten die Garantie für die Durchführung der lebenserhaltenden Therapie. Eine konsequente Diagnostik ist deshalb eine Voraussetzung, um eine optimale Funktion zu gewährleisten und Problemsituationen vorzubeugen. Die Medizinische Klinik III führt regelmäßig eine Diagnostik des arteriovenösen Gefäßzugangs auch für ambulante Einrichtungen durch. Interventionen werden in Kooperation mit dem Institut für Radiologie II und der Klinik für Gefäßmedizin vorgenommen. Die Sprechstunde unseres Dialysezugangszentrums findet dienstags und donnerstags in der Nephrologischen Ambulanz statt. Eine Terminvereinbarung hierzu ist gerne unter 06151 - 107 940 6634 möglich.


Duplexsonographie

Die Diagnostik der Nierenarterienstenose ist eine Domäne der Duplexsonographie Die Medizinische Klinik III diagnostiziert bei unklaren Nierenfunktionsverschlechterungen und schwer kontrollierbaren Hypertonieformen die Nierenarterien. Eine Terminvereinbarung hierzu ist gerne unter 06151 - 107 6607 möglich.
In Zusammenarbeit mit dem Institut für diagnostische Radiologie erfolgt der therapeutische Eingriff (Dilatation).
Die Duplexsonographie ist in der Beurteilung der Nieren, der Gefäße, die für eine Dialysebehandlung benötigt werden, und für die Peritonealdialysye  sehr wertvoll. Jährlich findet ein Duplexworkshop für ambulant tätige Ärzte statt.

Weitere Informationen

Medizinische Klinik III

Grafenstraße 9
64283 Darmstadt

Tel.: 06151 - 107 6601
Fax: 06151 - 107 6649
nieren.hochdruck@mail.klinikum-darmstadt.de

Direktor

 

Prof. Dr. med. Werner Riegel

Tel.: 06151 - 107 6601

Online Terminvergabe

Nutzen Sie unser Online-Terminformular, um mit uns in Kontakt zu treten.

Online Terminvergabe