Multiples Myelom/Plasmozytom

Das Multiple Myelom ist eine klonale Erkrankung bestimmter ausgereifter Lymphozyten, sogenannter Plasmazellen, die sich hauptsächlich im Knochen vermehren.

Typische Symptome sind Knochenschmerzen, manchmal Knochenbrüche, Veränderung des Blutbildes und häufig Verschlechterung der Nierenfunktion.

Die Behandlung erfolgt meist interdisziplinär: Standard ist eine Systemtherapie als Kombination aus meist mehreren modernen Substanzen bei Patienten jünger als 70 Jahre gefolgt von einer Hochdosis-Behandlung mit anschließender autologer Stammzelltransplantation. 

Bei schmerzhaftem Knochenbefall kann eine Bestrahlung in unserem Institut für Radioonkologie durchgeführt werden, bei Instabilität erfolgt die Zusammenarbeit mit den Kollegen der Chirurgischen Klinik II.  Bei Verschlechterung der Nierenfunktion erfolgt die Behandlung in Kooperation mit der Medizinischen Klinik III (Nephrologie).

Die meisten Chemotherapien sowie notwendige Kontrollen wie Blutentnahmen, Knochenmarkpunktionen, Infusionen von Immunglobulinen und Bisphosphonaten können in unserer onkologischen Ambulanz angeboten werden.

Medizinische Klinik V

Grafenstraße 9
64283 Darmstadt

Tel.: 06151 - 107 6651
Fax: 06151 - 107 6665

med5@mail.klinikum-darmstadt.de

Direktorin

Prof. Dr. med. Helga Bernhard

Tel.: 06151 - 107 6651

Onkologische und Hämatologische Ambulanz

Mo. - Do. 8.00 - 16.30 Uhr
Fr. 8.00 - 14.00 Uhr

Bleichstraße 19-21

Onkologische Ambulanz
Tel.: 06151 - 107 6657
Fax: 06151 - 107 6699

Onkologische Tagesklinik
Tel.: 06151 - 107 6672

Hotline für Niedergelassene außerhalb der Dienstzeit

Tel.: 06151 - 107 6003

Online Terminvergabe

Nutzen Sie unser Online-Terminformular, um mit uns in Kontakt zu treten.

Online Terminvergabe