mit Sicherheit gut versorgt

Christine Hidas

Lebenslauf

Fachärztin für Innere Medizin

Nephrologie

Frau Christine Hidas hat ihr Medizinstudium zunächst in Wien begonnen und im Jahr 1992 an der Johann-Wolfgang-Goethe Universität 1992 beendet. Direkt nach ihrem Studium fand sie eine Anstellung in der Chirurgischen Klinik am Klinikum Darmstadt. Während ihrer weiteren Ausbildung entwickelte Sie eine Affinität zur praktisch-chirurgischen Medizin und erlernte neben Implantationen von Vorhofkathetern, Schrittmachern und Ports auch die septische Chirurgie.

Nach der Geburt ihres zweiten Sohnes wendete sie sich der dann zunächst der Inneren Medizin zu, wo sie 1996 begann im Kuratorium für Heimdialyse als Dialyseärztin zu arbeiten. Zudem wurde Frau Hidas als Vertretungsärztin in verschiedenen Dialysezentren in ganz Deutschland eingesetzt und konnte so auf diesem Gebiet sehr viel Erfahrung sammeln.

Im Jahr 2005 kehrte Frau Hidas dann zurück ins Klinikum Darmstadt und begann die Weiterbildung zur Internistin mit dem Schwerpunkt Nephrologie bei Professor Dr. Werner Riegel, Direktor der Klinik für Nieren- Hochdruck und Rheumaerkrankungen.

Nach erfolgreicher Ablegung der Facharztprüfung 2011 wurde ihr sie aufgrund Ihrer außerordentlichen Erfahrung auf dem Gebiet der Dialyse mit dem Aufbau des Dialysezugangzentrums (DZZ) am Klinikum Darmstadt übertragen, was sie in kürzester Zeit und mit sehr viel Erfolg durchführte. Dabei umfassen die Aufgaben des Dialysezugangszentrums weit mehr als die eigentliche Dialyse. Vielmehr handelt es sich um einen innovativen und ganzheitlichen Ansatz in der Betreuung dialysepflichtiger Patienten. So werden im Dialysezugangszentrum alle Schritte koordiniert, die zur Durchführung einer Dialyse erforderlich sind. Es erfolgen unter ihrer Aufsicht neben der Planung von AV-Fistelanlagen (Shunt) in enger Zusammenarbeit mit der gefäßchirurgischen Klinik bei chronisch Nierenkranken in der Vorbereitung zur Dialyse auch die Implantation von Vorhofkathetern zur sofortigen Dialyse und die Organisation der Anlage von Bauchfelldialysekatheter durch die chirurgische Klinik. Des Weiteren erfolgen im Dialysezugangzentrums (DZZ) die Vor-und Nachuntersuchungen (Duplexsonographie) sowie die Qualitätssicherung durch wöchentlich stattfindende Shuntkonferenzen zusammen mit der gefäßchirurgischen Klinik.

Aufgrund ihrer überragenden Leistungen im Aufbau des Dialysezugangszentrum und ihres organisatorischen Geschicks als auch der weit über das internistische Fachgebiet vorhanden medizinischen Fachkenntnisse wurde Frau Hidas 2017 zur Oberärztin ernannt und bekam die als neue Aufgabe die Neustrukturierung der interdisziplinären zentralen Notaufnahme mitzugestalten und zu unterstützen.

Frau Hidas ist Mitglied in der Deutschen Gesellschaft für Nephrologie und aktiv in der  Kommission für Shuntchirurgie und interventionellen Nephrologie tätig. Zudem ist sie Mitglied des BDI (Bund Deutscher Internisten) und der Interdisziplinären Arbeitsgemeinschaft Dialysezugang (IAD) sowie der European Vascular Access Society.

Neben ihrer Tätigkeit am Klinikum Darmstadt ist Frau Hidas schon seit dem Jahr 2000 aktives Mitglied im Deutschen Ärztinnenbund und seit 2004 Vorsitzende der  Regionalgruppe Frankfurt. In diesem Rahmen ist sie in vielen frauengesundheitspolitischen Gremien aktiv gewesen, hat zahlreiche Vorträge und Schulungen zur Selbstuntersuchung der Brust, zum Mammographie Screening und zum Impfen bei der BKK, dem hessischen Landfrauenverband und anderen Frauenverbänden gehalten. Sie ist seit 2007 Mitglied des hessischen Ärzteparlamentes auf der Liste der Fachärztinnen und Fachärzte Hessen und setzt sich hier u.a. für die Weiterbildung der jungen Kolleginnen und Kollegen ein. 

Zentrale Notaufnahme

Leitung: Prof. Dr. Rainer Kollmar, Prof. Dr. Werner Riegel, Prof. Dr. Michael Wild

Grafenstraße 9 

64283 Darmstadt

Tel.: 06151 - 107 8161 

Fax: 06151 - 107 8155

Kontakt

Telefonnummer für einweisende Ärzte
06151/107-8163

Wir suchen Sie!

Haben wir Ihr Interesse geweckt ? Sie sind medizinische(r) Fachangestellte(r), Gesundheits- oder Krankenpfleger(in) oder Rettungsassistent(in)?

Wir suchen immer engagierte Mitarbeiter- und Mitarbeiterinnen, die sich weiterentwickeln möchten und Spaß am selbständigen Arbeiten in einem Team haben. Für Fragen stehen wir jederzeit bereit.

Ihre Bewerbung schicken Sie gerne online an bewerbung@mail.klinikum-darmstadt.de

ZNA im HR Fernsehen

Der Darmstädter Filmemacher Christian Gropper hat für den HR in seiner 30-minütigen Reportage unter dem Titel "Schnell mal zum Notdienst" auch die Zentrale Notaufnahme des Klinikums ins Bild genommen. 

Link zur Mediathek: "Schnell mal zum Notarzt"