Hauttumorzentrum

Logo Hauttumorzentrum Darmstadt

Das Hauttumorzentrum Darmstadt besteht aus beteiligten Kliniken am Klinikum Darmstadt sowie seinen Kooperationspartnern aus niedergelassenen Dermatologen sowie kooperierenden Fachpraxen aber auch Selbsthilfegruppen.

Unser aller Bestreben ist es, Menschen mit Erkrankungen der Haut eine zeitnahe und zeitgemäße Behandlung anzubieten – mit dem Ziel, den Heilungsprozess optimal zu gestalten. Die Primärbehandlung erfolgt dabei in den Kliniken des Klinikums Darmstadt „unter einem Dach“ und aus einer Hand, um Ihnen weite Wege zu sparen. Die räumliche Nähe der beteiligten Fachleute ermöglicht daneben eine schnelle Kommunikation ohne Zeitverzug.

Die Besprechung aller Fälle – von Krebsvorstufen bis hin zu bösartigen Hauterkrankungen – in unserer wöchentlich stattfindenden interdisziplinären Tumorkonferenz gewährleistet hierbei eine dem aktuellen Stand der Wissenschaft entsprechende Therapie.


Zertifiziert von der Deutschen
Krebsgesellschaft e.V. OnkoZert.


Zertifikat (PDF)

Tumorkonferenz

Die interdisziplinäre Tumorkonferenz dient der kontinuierlichen Verbesserung der Patientenversorgung sowie der kollegialen Zusammenarbeit, um der individuellen Situation angepasst die bestmögliche Therapie empfehlen zu können.

Die interdisziplinäre Tumorkonferenz findet regelmäßig 2mal pro Woche statt. Teilnehmer sind Vertreter der Dermatologie, der Onkologie, der Strahlentherapie, der Chirurgie, der Radiologie sowie der Pathologie. Indikationsbezogen werden Kollegen aus anderen Fachbereichen hinzugezogen.

Termin Montag 16:00 Uhr und Donnerstag 16:30 Uhr
Anmeldung bis 13 Uhr des gleichen Tages über Medico
Ort Klinikum Darmstadt, Grafenstraße 9, im Konferenzraum der Medizinischen Kliniken

Niedergelassene Kollegen sind herzlich eingeladen, Fälle im Rahmen der Tumorkonferenz vorzustellen.

Zur Anmeldung senden Sie bitte eine Email an htz@mail.klinikum-darmstadt.de

Dermatoonkologische Studien

Malignes Melanom, Stadium III:

Combi-AD MEK
Eine multizentrische, doppelblinde, Placebo-kontrollierte Phase-III-Studie zur Überprüfung der Wirksamkeit der Kombination von Dabrafenib und Trametinib im adjuvanten Setting bei Patienten mit V600E/K-Mutation nach operativer Therapie.

Principal Investigator: Dr. med. Maurizio Podda
Sub-Investigator: Dr. med. Stephanie Müller
Ansprechpartnerin: Dr. med. Stephanie Müller
Status: geschlossen
Malignes Melanom, Stadium IV:

Image CA184-143
Internationale, prospektive Beobachtungsstudie bei Patienten mit einem nicht-resezierbaren, metastasierten malignen Melanom zur Untersuchung der Sicherheit und Anwendungsschemata von Ipilimumab nach dessen Zulassung.

Principal Investigator: Dr. med. Maurizio Podda
Sub-Investigator: Dr. med. Stephanie Müller
Ansprechpartnerin: Dr. med. Stephanie Müller
Status: geschlossen
Malignes Melanom, Stadium IIIC & IV

ADOREG PEM-NOW
Fallregisterprojekt mit PD-1-Antikörper Pembrolizumab ( MK3475 ) bei Patienten mit metastasiertem Melanom Stadium IV oder inoperablem Stadium IIIC

Principal Investigator: Dr. med. Maurizio Podda
Sub-Investigator: Dr. med. Stephanie Müller
Ansprechpartnerin: Dr. med. Stephanie Müller
Status: geschlossen
Malignes Melanom, COMBI-r

COMBI-r, eine nicht-interventionelle Studie bei Patienten mit fortgeschrittenem Melanom zur Bewertung der Kombinationstherapie mit Dabrafenib und Trametinib in der klinischen Routine

Principal Investigator: Dr. med. Maurizio Podda
Sub-Investigator: Dr. med. Stephanie Müller
Ansprechpartnerin: Dr. med. Stephanie Müller, Saskia Wenk
Status: offen
Malignes Melanom, NICO NIS

NICO NIS, eine prospective, nicht interventionelle  Studie bei  Patienten mit einem nicht resezierbaren oder metastasierten malignem Melanom mit Nivolumab Monotherapie oder in Kombination mit Ipilimumab in der klinischer Routine

Principal Investigator: Dr. med. Maurizio Podda
Sub-Investigator: Dr. med. Stephanie Müller
Ansprechpartnerin: Dr. med. Stephanie Müller, Saskia Wenk
Status: offen

Weitere Informationen

Flyer
Kooperationen