Notfall
Terminanfrage
Schwangerschaft & Geburt
Lageplan
Ansprechpersonen
Lob & Kritik

Allgemein- und Viszeralchirurgie

Die Viszeralchirurgie (von lat. viscera = „Eingeweide“) ist die Chirurgie des Bauchraumes und der Bauchwand, der endokrinen Drüsen und der Weichteile. Sie umfasst als Abdominalchirurgie (Bauchchirurgie), die operative Behandlung der Bauch-Organe, d.h. des gesamten Verdauungstraktes einschließlich der Speiseröhre, des Magens, des Dünn- und Dickdarmes, des Enddarmes, der Leber, der Gallenblase, der Bauchspeicheldrüse und der Milz. Weiterhin zählen die operative Behandlung der Schilddrüse und der Nebenschilddrüse sowie die Behandlung von Eingeweidebrüchen (alle Arten von Hernien). Viszeralchirurgische Erkrankungen sind unter anderem akute Verletzungen, Tumoren, Entzündungen und Fehlbildungen der genannten Organe.

    • Bösartigen Tumoren der Speiseröhre und des Magens. Gutartige Erkrankungen wie Reflux, Achalasie.

    • Gut- und bösartigen Erkrankungen der Bauchspeicheldrüse, der Leber, der Gallenblase und der Gallenwege.

    • Operative Behandlung von Tumoren des Dünndarms, Dick- und Mastdarms. Die operative Behandlung von chronisch entzündlichen Erkrankungen (Divertikulitis, Morbus Crohn, Colitis ulcerosa), inklusive deren Komplikationen (z.B. Fistelbildungen zur äußeren Haut, zur Harnblase etc.).
    • Die Chirurgie der Schilddrüse und der Nebenschilddrüsen
    • Die Chirurgie der Leisten-, Bauchwand- und Narbenbrüche

    Thoraxchirurgie

    Die Thoraxchirurgie (altgriechisch = Brustkorb) umfasst die Chirurgie der Lunge, des Mediastinums (deutsch: Mittelfellraum) so wie der Brustwand.

    Seit Mitte September ist Christiane Grünewald Leitende Oberärztin der Sektion Thoraxchirurgie. Sektionsleiter der Thoraxchirugie ist Prof. Dr. Hauke Winter von der Thoraxklinik Heidelberg, die für diesen Fachbereich mit dem Klinikum Darmstadt kooperiert.

      Lungen-Operationen ohne Vollnarkose

      • Gut- und bösartige Tumorerkrankungen der Lunge (Lungenkrebs)

      • Lungenmetastasen von Tumorerkrankungen, die außerhalb der Lunge ihren Ursprung haben
      • Geschwulste des Rippenfells
      • Erkrankungen des Mediastinums wie z.B. Thymome
      • Entzündliche Erkrankungen des Brustkorbes wie das Pleuraempyem (Ansammlung von Eiter im Brustkorb)
      • Pneumothorax (Kollaps der Lunge)
      • Chronische Pleuraergüsse
      • Verletzungen des Brustkorbes und der Brustorgane
      • Thorakale Sympathektomie bei Hyperhidrosis palmaris (Schweißhänden)

      Lungenzentrum Südhessen am Klinikum Darmstadt

      Erkrankungen der Lunge, der Atemwege und des Brustkorbes werden im Lungenzentrum Südhessen am Klinikum Darmstadt gemeinsam von Spezialisten der Lungenheilkunde (Pneumologie) und der Thoraxchirurgie behandelt.