Notfall
Terminanfrage
Schwangerschaft & Geburt
Lageplan
Ansprechpersonen
Lob & Kritik

Wir sind für Neugeborene und Frühgeborene da

In unserer Klinik für Neonatologie versorgen wir Neugeborene und Säuglinge. Ein Großteil unserer Patient*innen sind Frühgeborene, einige brauchen intensivmedizinische Versorgung. Andere  benötigen zwar keine Intensivstation mehr, können aber noch nicht nach Hause entlassen werden. Uns ist es ein großes Anliegen, Eltern in die Versorgung ihrer Kinder einzubinden. So können sie Schritt für Schritt die Pflege ihrer Kinder übernehmen und werden optimal auf den Alltag zu Hause vorbereitet. Dafür haben wir die Möglichkeit, Mütter und Früh- und Neugeborene gemeinsam bei uns unterzubringen - so dass sie Tag und Nacht bei ihren Kindern bleiben können.

Wir unterstützen Frühgeborene unter anderem dabei, selbstständig trinken zu lernen und ihre Körpertemperatur zu halten. Wir unterstützen Eltern gerne bei der Versorgung ihrer Kinder und sind bei Fragen immer ansprechbar.

Perinatalzentrum Südhessen - Level 1

Die Klinik für Neonatologie, die von den Darmstädter Kinderkliniken Prinzessin Margaret betrieben werden, ist eingebettet in das Klinikum Darmstadt und befindet sich in direkter räumlicher Nähe zu den Kreißsälen und zur Geburtsklinik sowie den Mutter-Kind-Stationen. Dadurch können wir Ihrem Kind auch in außergewöhnlichen Situationen ein Höchstmaß an Sicherheit und professioneller Versorgung bieten. Die räumliche Nähe und die damit einher gehende Hand-in-Hand-Arbeit zwischen Geburtshilfe und Neonatologie sorgen dafür, dass wir Ihnen als einzige Klinik in ganz Südhessen die Leistungen eines Perinatalzentrums LEVEL 1 anbieten können. Erfahrene, speziell weitergebildete Ärzt*innen und Pflegekräfte stehen rund um die Uhr zur Verfügung, falls unvorhergesehene oder auch absehbare Probleme auftreten.

Das Angebot reicht von Beratungsgesprächen vor und nach der Geburt über gezielte Infektionsbehandlungen bis hin zu maximaler Therapie bei sehr kleinen Frühgeborenen und kranken Neugeborenen.

Die Stationen sind mit den neuesten technischen Hilfsmitteln ausgestattet, alle modernen Diagnose- und Therapieverfahren werden durchgeführt. 24 Stunden am Tag stehen in der Klinik für Neonatologie ein neonatologisch weitergebildeter Kinderarzt/Kinderärztin und fachweitergebildete Pflegekräfte zur Verfügung.

So können wir bis zu 38 kranke Neugeborene versorgen. Zehn der Patient*innenplätze sind für Beatmungs- und Intensivtherapie ausgerüstet, die restlichen sind Überwachungsplätze. 

Die räumliche Nähe zum Kreißsaal hat den Vorteil, dass keine wertvolle Zeit für Transporte aufgewendet werden muss und die Neugeborenen zeitnah, schonend und professionell versorgt werden können.

Unsere Kinderärzt*innen begleiten Risikoschwangere schon vor der Geburt. Wenn es nötig wird, kann eine Therapie direkt nach der Geburt eingeleitet werden.

Unser Ziel ist die ganzheitliche Versorgung:
so sorgen wir für eine möglichst ungestörte Entwicklung Ihrer Kinder.

Dr. med. Georg Frey

Ärztlicher Leiter

Dr. med. Thomas Weissig

Stv. Ärztlicher Leiter

Dr. med. Katharina Henrich

Oberärztin

Dr. med. Catherine Wagner

Oberärztin

Amit Jassar

Facharzt

Dr. med. Julia Schütz

Fachärztin

Beatrix Hofmann

Stationsleitung 11A (Intensivstation)

Maike Ruppert

Stationsleitung 11B (Überwachungsstation)

Sabine Breidert

Stellv. Stationsleitung 11B (Überwachungsstation)

Nadine Feldmann

Stellv. Stationsleitung 11A (Intensivstation)

Kerstin Schaible

Stellv. Stationsleitung 11B (Überwachungsstation)

Neuigkeiten der Klinik für Neonatologie

5.400 Euro Spende für die Neonatologie

Stiftung „Hoffnung für Kinder“ der Volksbank Darmstadt – Südhessen eG unterstützt Darmstädter Kinderkliniken mit Spenden von über 15.000 Euro für drei verschiedene Projekte - darunter ein Projekt für die Klinik für Neonatologie am Klinikum Darmstadt

Top-Mediziner am Klinikum Darmstadt

Acht Ärzte werden in dreizehn Fachbereichen von der Focus-Ärzteliste 2021 empfohlen

PAUL ist da!

Mit der Simulationspuppe PAUL können Notfälle bei Früh- und Neugeborenen lebensecht geübt werden - Sponsoren und Förderverein des Klinikums ermöglichen den Kauf

Neuer Transportinkubator für Früh- und Neugeborene

Mobile Intensivstation für die Kleinsten ist ab sofort im Einsatz: 100 Kilo schwer ist der modernste Transportinkubator, der jetzt im Klinikum Darmstadt zum Einsatz kommt – tauglich für alle Transportwege, mit denen Früh- und Neugeborene in das Perinatalzentrum Südhessen Level I verlegt werden müssen, auch mit dem Hubschrauber. Spenden und der Einsatz des Fördervereins haben die Anschaffung ermöglicht:

6.500 Euro Spende für die Neonatologie

Auf der Intensivstation 17C der Klinik für Neonatologie hat jetzt der Verein Musiker helfen Kindern e.V. einen Scheck in Höhe von 6.500 Euro an Klinikdirektor Dr. Georg Frey übergeben.