Notfall
Terminanfrage
Schwangerschaft & Geburt
Lageplan
Ansprechpersonen
Lob & Kritik

Darmstädter Patient*innengeschichten

Lesen Sie Genesungsgeschichten aus unseren Kliniken und Instituten

Kiloweise leichter

Manuela Sonntag (34) litt jahrelang an Lipödem, ohne es zu wissen. Diese gestörte und krankhafte Fettverteilung in Armen und Beinen belastet viele Frauen, zudem ist sie schmerzhaft. Eine Fettabsaugung hilft dauerhaft.

Schlaganfall mit 24 Jahren

Als Meike Mittmeyer-Riehl 2012 die Diagnose „Schlaganfall“ erhält, bricht für sie eine Welt zusammen. Mit nur 24 Jahren, als gesunde, sportliche, schlanke Frau und überzeugte Nichtraucherin? Unmöglich! Eine Aufspaltung einer der Halsschlagadern hat den Infarkt ausgelöst: äußerst selten, wenig erforscht, aber eine der häufigsten Ursachen für Schlaganfälle bei jungen Patienten ohne typische Risikofaktoren.

Taub und trotzdem hören

Klaus Michel (76) aus Seeheim-Jugenheim litt nach mehreren Hörstürzen über 20 Jahre lang an Tinnitus und einer Schwerhörigkeit, die nahezu an Taubheit grenzte. Dank des Einsetzens zweier Implantate in der Hals-Nasen-Ohren –Klinik des Klinikums Darmstadt kann er heute wieder normal hören und sich sogar im Flüsterton mit seiner Enkelin verständigen.

Dank Schmerzschrittmacher wieder aktiv

Die 71-jährige Marion Pankalla kann heute auf Schmerzmittel weitgehend verzichten: So kann die Neurostimulation lange Leidenswege beenden und die Lebensqualität chronischer Schmerzpatienten entscheidend erhöhen.

Tödliche Gefahr gebannt

Der 48 Jahre alte Joachim Thamm lebt. Vor vier Jahren wurde er im Klinikum Darmstadt an einem Aortenaneurysma operiert – nachdem er jahrelang „auf einem Pulverfass“ saß.

Mit "Bierkästchen" und Bike in den USA

Dass Karin Nauheim einmal wieder Motorrad fahren könnte – danach sah es erst einmal gar nicht aus. Bei einem Skiunfall brach sie sich den 12. Brustwirbel und stand kurz vor einer Querschnittslähmung.